Neubau der Grundschule Wildschwanbrook

Die Grundschule Wildschwanbrook in Meiendorf soll komplett neu gebaut werden. Die ersten Planungen dazu stehen jetzt. Dies habe ich auf Nachfrage von der Hamburger Schulbehörde erfahren. Einem Neubau wurde aufgrund der kürzeren Bauzeit einer Sanierung beziehungsweise einem Teilersatzbau der Vorzug gegeben. Ende November habe ich mich mit Schulleiter Sascha Luhn dazu ausgetauscht.
Das neue Gebäude soll nicht mehr ausschließlich Räume im Erdgeschoss haben, sondern mindestens ein Obergeschoss bekommen. Hier werden alle Unterrichtsräume, die Fach-, Funktions- und Lehrräume sowie die Ganztagsfläche untergebracht sein. Die Bauarbeiten sollen 2024 beginnen und 2027 abgeschlossen sein. Auch die Außenanlagen sollen erneuert werden. Zudem ist eine Sanierung der bestehenden Sporthalle für 2026/2028 geplant. Über den Elternrat sind die Eltern eng in die Planung eingebunden.
Hamburg investiert massiv in den Aus- und Neubau sowie die Sanierung der Schulen in unserer Stadt – und das auch hier bei uns im Stadtteil. An nahezu allen Schulen in Rahlstedt sind in den vergangenen Jahren Klassengebäude, Mensen, Außengelände oder Sportanlagen neu gebaut oder saniert worden. Und es geht unvermindert weiter. Allein in diesem und im kommenden Jahr werden rund 31 Millionen Euro in den Stadtteil fließen. Zwei aktuelle Großprojekte sind der Neubau der Grundschule Kamminer Straße und die Erweiterung der Stadtteilschule Oldenfelde.
Weitere Informationen zum Schulbau bei uns in Rahlstedt finden Sie hier auf meiner Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.