Mehr StadtRÄDER für Hamburg – fünf neue Stationen für Rahlstedt

In den Jahren 2020 und 2021 ist das Hamburger StadtRAD-System um 44 Stationen erweitert worden. Insgesamt gibt es derzeit 277 Stationen in Hamburg – und es werden immer mehr: Bis 2023 sollen noch einmal 100 Stationen hinzukommen. Vor allem die Außenbereiche unserer Stadt sollen dann weiter erschlossen werden. Dies geht aus einer Senatsanfrage meines SPD-Bürgerschaftskollegen Lars Pochnicht hervor.
Auch wir in Rahlstedt werden von dem Ausbau profitieren. Bis 2023 werden fünf neue StadtRAD-Stationen bei uns im Stadtteil gebaut werden – am U-Bahnhof Berne sowie an den Ecken Greifenberger Straße/ Hermann-Balk-Straße, Scharbeutzer Straße/ Boltenhagener Straße, Stapelfelder Straße/ Großlohering West und Liliencronstraße/ Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelm-Stift. Bislang gibt es bereits eine Station am Bahnhof Rahlstedt mit 14 Fahrrädern sowie eine Station am U-Bahnhof Oldenfelde – auf Berner Seite – mit 13 Fahrrädern. Insgesamt werden uns Rahlstedterinnen und Rahlstedtern nach dem Ausbau mehr als 100 StadtRÄDER zur Verfügung stehen.
Auch wenn aufgrund von Corona die Anzahl der Fahrten spürbar zurückgegangen ist, ist das StadtRAD-System mit über einer halbe Millionen Registrierungen ein großer Erfolg der Hamburger Verkehrspolitik. Mit dem Ausbau wird sich die Attraktivität auch für alle Hamburgerinnen und Hamburger, die in den Außenbezirken wohnen, noch weiter erhöhen. Weitere Informationen finden Sie in einer Pressemitteilung der SPD-Bürgerschaftsfraktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.