Fahrplanwechsel des HVV – die wichtigsten Änderungen für Rahlstedt

Am 12. Dezember ist es wieder so weit: der Fahrplan des HVV wird angepasst. Die Änderungen stehen ganz im Moto des Hamburg-Taktes. Eine der größeren Änderungen ist die Auflösung der Schnellbuslinien mit ihrem Aufpreis. Diese Linien werden in den normalen Busbetrieb aufgenommen und in das bestehende Tarifprogramm intrigiert.

 

Auch in Rahlstedt wird es Neuerungen geben. Aufgrund der voraussichtlich im Sommer 2022 beginnenden Erneuerung des ZOB am Bahnhof Rahlstedt in der Amtsstraße und der Maßnahmen zum Bau der Linie S4 können dort künftig weniger Fahrten beginnen, enden und warten. Daher soll es zukünftig mehr Linien geben, die über den Bahnhof Rahlstedt hinaus gehen.

 

 

Die Änderung für Rahlstedt im Einzelnen:

 

MetroBus-Linie 29

Die MetroBus-Linie 29, die im Dezember 2019 als neue Osttangente zwischen Bahnhof Bergedorf – U Billstedt – Jenfeld-Zentrum – Bahnhof Tonndorf/Kielkoppelstraße eingeführt wurde – wird über ihren bisherigen Endpunkt Kielkoppelstraße hinaus zum Bahnhof Rahlstedt und weiter über das Wohngebiet Boltwiesen und das Gewerbegebiet Neuer Höltigbaum bis zum Gewerbepark Merkur führen.

 

Südlich des Bahnhofs Rahlstedt übernimmt sie dabei die Aufgaben des über Am Sooren führenden Teils der bisherigen Schleifenfahrt der StadtBus-Linie 164 sowie die vorrangig im Schülerverkehr bestehenden Aufgaben der XpressBus-Linie X11 in diesem Bereich, die entsprechend zur Kielkoppelstraße verkürzt wird. Nördlich des Bahnhofs Rahlstedt werden die Aufgaben der StadtBus-Linie 462 übernommen, die im Gegenzug auf die wenigen ins Gewerbegebiet Stapelfeld/Braak führenden Fahrten beschränkt und direkt über die Sieker Landstraße geführt wird. Die so beschleunigte Linie 462 bietet bereits eine erste Bedienung der neuen Haltestelle Victoriaallee am Nordrand des künftigen Gewerbegebiets Minerva-Park.

 

Darüber hinaus wird die MetroBus-Linie 29 mit allen Fahrten über die Jenfelder Allee und die Haltestelle Otto-Hahn-Schule Jenfeld geführt, um so die zentrale Bedienung des Neubaugebiets Jenfelder Au vorzubereiten.

 

Der südliche Abschnitt der bislang als Schleifenlinie operierenden StadtBus-Linie 164 über Am Hegen wird künftig von der über den Bahnhof Rahlstedt hinaus bis zum Endpunkt Sorenkoppel verlängerten StadtBus-Linie 562 mit den hier eingesetzten, kleineren Midibus-Fahrzeugen ebenfalls im Zweirichtungsbetrieb bedient. Die Linie 164 entfällt.

 

Des Weiteren bekommt die MetroBus-Linie 29 zwei neue Stationen: Brunskamp und Immenseeweg (vormals Freibad-Rahlstedt) in Fahrtrichtung Bahnhof Rahlstedt (Haltestellen in Gegenrichtung sind bereits vorhanden)

 

StadtBus-Linie 562

Die StadtBus-Linie 562 wird über den Bahnhof Rahlstedt hinaus bis zum Endpunkt Sorenkoppel verlängert und übernimmt künftig den südlichen Abschnitt der bislang als Schleifenlinie operierenden StadtBus-Linie 164 über Am Hegen. (Südlich des Bahnhofs Rahlstedt übernimmt die MetroBus-Linie 29 die Aufgaben des über Am Sooren führenden Teils der bisherigen Schleifenfahrt der StadtBus-Linie 16). Die Linie 164 entfällt. Die StadtBus-Linie 562 bekommt neue Haltestellen Am Ohlendorffturm, Seniorensitz Am Hegen, Waldwinkel, Schimmelreiterweg in Fahrtrichtung Sorenkoppel.

 

StadtBus-Linie 462

Die bisherigen Aufgaben der StadtBus-Linie 462 nördlich des Bahnhofs Rahlstedt werden künftig von der MetroBus-Linie 29 übernommen. Die StadtBus-Linie 462 wird dadurch auf die wenigen ins Gewerbegebiet Stapelfeld/Braak führenden Fahrten beschränkt und direkt über die Sieker Landstraße geführt. Die so beschleunigte Linie 462 bietet bereits eine erste Bedienung der neuen Haltestelle Victoriaallee am Nordrand des künftigen Gewerbegebiets Minerva-Park. Die StadtBus-Linie 462 bekommt eine neue Haltestelle in der Victoriaallee für beide Richtungen.

 

MetroBus-Linie 16

Die MetroBus-Linie 16 wird auf Gelenkbusbetrieb umgestellt. Die dadurch höhere Kapazität wird genutzt, die StadtBus-Linie 271 zu integrieren. Dafür wird die MetroBus-Linie 16 über ihren bisher östlichen Linienendpunkt Rentenversicherung Nord hinaus zum Bahnhof Rahlstedt verlängert. Sie bekommt am Bahnhof Rahlstedt (Doberaner Weg) einen neuen Ankunfts- und Abfahrtsbereich. Um große Umwegfahrten zur Bedienung ihres neuen Endpunkts am Bahnhof Rahlstedt zu vermeiden, übernehmen die StadtBus-Linien 168 und 368 die Bedienung der erst im vergangenen Jahr eingerichteten neuen Haltestellen im nördlichen Alten Zollweg und geben dafür ihre Haltestellen in der Wolliner Straße und Kohövedstraße an die neue MetroBus-Linie ab. Zusätzlich bekommt die MetroBus-Line 16 mit Heestweg und Sandkule zwei neue Haltestellen in Richtung Rentenversicherung Nord.

 

StadtBus-Linien 168 und 368

Die StadtBus-Linien 168 und 368 übernehmen im Abschnitt Alter Zollweg – Bf. Rahlstedt exakt den Linienweg der jetzigen StadtBus-Linie 271. Es müssen keine neuen Haltestellen eingerichtet werden.

 

Quelle:

Schriftliche Kleine Anfrage: Auf dem Weg zum Hamburg-Takt: Überführung der SchnellBusse in das MetroBus-, XpressBus- und StadtBus-Netz (DRS 22/5842)

 

Schriftliche Kleine Anfrage: Auf dem Weg zum Hamburg-Takt: Neuordnung der Buslinien in Rahlstedt (DRS 22/5985)