Vorlesen ist spannend und macht Spaß / Die Lust am Lesen

img-20161118-wa0007-1

JAREMY JAMES oder Elefanten sitzen nicht auf Autos“ aus diesem Buch von David Henry Wilson habe ich zum heutigen Bundesweiten Vorlesetag in der Grundschule Kamminer Straße einigen Zweitklässlern vorgelesen.

Dem Kollegium der Grundschule Kamminer Straße ist es wichtig, bei den Kindern die Neugierde zum Lesen immer wieder zu wecken. Mit einer gut gepflegten Schulbücherei und an vier Vorlesetagen im Jahr (nicht nur zum Bundesweiten Vorlesetag), wird dort das Vorleseerlebnis immer wieder als kleines Fest zelebriert.

Am heutigen Tag wurde in vielen kleinen Gruppen in der ganzen Schule gelesen. Meine Jaremy James – Geschichten wurden im Zimmer des Schulleiters von mir angeboten. Jedes Kind durfte sich vorher aussuchen, bei welchem Lehrer/in es welcher Geschichte lauschen wollte und musste sich dafür eine Eintrittskarte besorgen.

So habe ich mich sehr gefreut, dass ich das Vorlesefest mit erleben durfte und kleine „unmögliche“ Geschichten mit den Kindern gemeinsam erfahren konnte. Zwischendurch haben wir uns über die ein oder andere Episode ausgetauscht, gelacht und eigene Erlebnisse erzählt. Es ist toll, wenn wir gemeinsam mit diesen Geschichten in eine kleine andere Welt abtauchen. Kindern immer wieder vorleben, wie schön und bereichernd es ist, wenn man liest. Das ist wichtig für ihre eigene Lesekompetenz, für das Textverständnis und es ist der richtige und wichtige Weg für eine gute eigene Bildung.

Das Jaremy James-Buch habe ich der Schulbücherei gerne gespendet und freue mich nun schon wieder auf den nächsten Vorlesetag. 🙂

 

 

20161118_093616 img-20161118-wa0005-1 img-20161118-wa0012

Ein Bericht dazu ist im Hamburger Wochenblatt vom 30.11.2016 auf der Seite 11 zu finden.