Bürgerschaftswahl 2020: SPD hat Wahlkreiskandidaten für Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf aufgestellt

Die SPD-Mitglieder im Wahlkreis Rahlstedt haben ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerschaftswahl am 23. Februar 2020 gewählt.

Die Liste wird angeführt von Ole Thorben Buschhüter (43, Angestellter), der den Wahlkreis seit 2008 im Rathaus vertritt und seit April letzten Jahres Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion ist. Auf Platz 2 folgt Astrid Hennies (51, BAföG-Sachbearbeiterin), seit 2015 Abgeordnete und Mitglied im Schulausschuss und im Ausschuss für Wissenschaft und Gleichstellung, und auf Platz 3 Ekkehard Wysocki (57, Sachbearbeiter), seit 2011 Abgeordneter und Vorsitzender des Innenausschusses. Auf den weiteren Plätzen stehen Carmen Hansch (57, Redakteurin, Platz 4), Erik Krüger (23, Erzieher in berufsbegleitender Ausbildung, Platz 5), Marlies Riebe (59, Fotoredakteurin, Platz 6), Anthony Volkmann (21, Student der Psychologie, Platz 7) und Dr. Miriam Albers (37, Ärztin, Platz 8).

„Ich freue mich sehr, dass ich nach der Bürgerschaftswahl 2015 wieder auf Platz 2 der Wahlkreisliste kandidieren werde.

Auch in der kommenden Wahlperiode möchte ich gemeinsam mit meinen Rahlstedter Bürgerschaftskollegen unsere erfolgreiche sozialdemokratische Politik fortführen und mich weiter stark machen für ein gutes Angebot an bezahlbarem Wohnraum, ein modernes Verkehrsnetz mit einer engeren Anbindung an die Innenstadt, sowie Kultur-, Sport- und Sozialeinrichtungen für Jung und Alt.

Als Bildungspolitikerin sind mir zudem bestmögliche Bildungsangebote für unsere Kinder ein Herzensanliegen. In unsere Rahlstedter, Oldenfelder und Meiendorfer Schulen haben wir in den letzten Jahren massiv investiert – bspw. in das kostenlose Ganztagesangebot an Grundschulen und eine deutliche Stellenaufstockung für Lehrer und pädagogisches Personal. Mit dem neuen Schulentwicklungsplan (SEPL) passen wir zudem die Bedarfe an. Denn bis 2030 werden wir als familienfreundliche Stadt bis zu 25% mehr Kinder beschulen, gleichzeit soll die Qualität weiter wachsen. Mit allen Beteiligten vor Ort bleibe ich dafür gerne in einem guten Austausch.

Am 23. Februar 2020 haben nun die Bürgerinnen und Bürger wieder die Wahl!“ sagt Astrid Hennies.

 

Im Bild (v.l.n.r.): Dr. Miriam Albers, Marlies Riebe, Ekkehard Wysocki, Carmen Hansch, Anthony Volkmann, Ole Thorben Buschhüter, Erik Krüger, Astrid Hennies