Bürgerhaus in Meiendorf wird saniert und modernisiert

Das Kulturzentrum Bürgerhaus in Meiendorf e.V. (BiM) soll in den kommenden Jahren umfassend saniert und modernisiert werden. Für die Planungskosten sollen bis zu 100.000 Euro aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 bereitgestellt werden. Einen entsprechenden Antrag haben die Fraktionen von SPD und Grünen heute in der Bürgerschaft beschlossen.

Das Kulturzentrum BiM ist eines der ältesten Stadtteilkulturzentren Hamburgs. Die Veranstaltungs- und Kursangebote des Kulturzentrums BiM leisten seit 47 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität in Rahlstedt und sprechen besonders die Menschen hier vor Ort an.

„Seit Jahrzehnten hat das BiM mit seinem breit gefächerten kulturellen und sozialen Programm eine enorme Bedeutung für die Menschen hier bei uns in Rahlstedt. Rund 50 Veranstaltungen werden im Jahr angeboten – darunter Theateraufführungen, Konzerte, Vorträge, Comedy, Feste und Märkte. Daneben gibt es ein breites Angebot an Kursen und Gruppen in den Bereichen Kreativität, Familie, Bewegung und Sprache – und dass nicht weit entfernt in der Innenstadt, sondern direkt bei uns vor der Haustür!

Ich freue ich mich sehr, dass „unser“ Stadtteilzentrum hier in Meiendorf nun saniert und modernisiert werden soll, denn das Gebäude ist an vielen Stellen wirklich in die Jahre gekommen. Auf der Sanierungsliste stehen dabei unter anderem die energetische Sanierung des Gebäudes, aber auch die Belüftung und – was mir persönlich auch besonders wichtig ist – der barrierefreie Zugang zum Haus.

Mit dem heutigen Beschluss haben wir für die Modernisierung und Sanierung des Hauses nun die Grundlage gelegt. Sobald eine fundierte Planung vorliegt, werden wir dann über einen Zuschuss zu den Renovierungskosten entscheiden“, so die Rahlstedter Bürgerschaftsabgeordnete Astrid Hennies.

Antrag “Sanierungsfonds Hamburg 2020: Planungsmittel für die Sanierung und Modernisierung des Kulturzentrums BiM”:
https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument