Heute: Girls´Day im Hamburger Rathaus

Heute war wieder Girls’Day. Und auch ich hatte Mädchen aus meinem Wahlkreis eingeladen sich darüber zu informieren, wie die Bürgerschaft in Hamburg arbeitet und was eine Bürgerschaftsabgeordnete macht.

Auf dem Programm standen eine Begrüßung durch die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Carola Veit, sowie eine Führung durch das Hamburger Rathaus. Anschließend hatten die Mädchen Zeit, meiner Wandsbeker Bürgerschaftskollegin Anja Quast und mir alle Frage zu stellen, die sie an eine Politikerin haben. Ich habe mich sehr gefreut, dass der Girls´Day dieses Jahr wieder stattfinden konnte, nachdem er in den vergangen zwei Jahren pandemiebedingt ausfallen musste, beziehungsweise nur digital stattfinden konnte.

Zum Girls´Day: Der Girls‘Day bietet Mädchen die Möglichkeit, sich über Berufe zu informieren, die als typische „Männerberufe“ gelten und soll sie so ermutigen, ihre Ausbildung und ihren Beruf aus einer breiteren Palette von Möglichkeiten auszuwählen. Damit leistet der Girls‘Day einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben.