So soll die neue Grundschule Kamminer Straße aussehen

Die Grundschule Kamminer Straße wird in den kommenden zwei Jahren komplett neu gebaut werden und von einer zweieinhalbzügigen zu einer dreizügigen Schule wachsen. Zudem soll sie neben der bestehen bleibenden Sporthalle auch eine neue Gymnastikhalle erhalten. Die Baumaßnahme wird in diesem Sommer beginnen und 2022 abgeschlossen sein – ein Jahr später soll dann auch das Außengelände fertig gestaltet sein.

Das neue Schulgebäude wird zukünftig auf der rückseitigen Fläche des Schulgeländes zu finden sein. Der Zugang wird seitens der Hermann-Balck-Straße erfolgen. Das bisherige Gebäude an der Kamminer Straße wird nach Fertigstellung des Neubaus abgerissen werden. Dass die Grundschule Kamminer Straße komplett neu gebaut werden soll stand bereits seit Längerem fest. Im Zuge des Schulentwicklungsplans 2019 (SEPL) wurde die Neubauplanung aber dann noch einmal deutlich erweitert. Grund war, dass die Schule statt auf zwei zukünftig auf drei Parallelklassen ausgerichtet sein wird. Dafür bedurfte es einer grundsätzlich neuen Planung des Gebäudes.

Ein erste Visualisierung des Architekturbüros “Gössler, Kinz, Kerber, Schippmann Architekten” sehen Sie im Bild oben. Bauherr ist SBH | Schulbau Hamburg.

Bild: © Gössler, Kinz, Kerber, Schippmann Architekten