Senatsbeschluss zur Straßennennung in Meiendorf

In Meiendorf, abzweigend von der Straße Schierenberg, entsteht ein neues Wohnbaugebiet, incl. einer neuen Straße. Es wird die Irma-Keilhack-Straße, die 153 im Bau befindliche Wohnungen, einen Kindergarten und Flächen für gewerbliche Nutzungen erschließen wird. Der Hamburger Senat hat heute die Benennung dieser Straße beschlossen, auf der Grundlage einer einstimmigen Empfehlung des Regionalausschusses Rahlstedt, der dem Antrag von SPD und Grünen folgte.

Irma Keilhack (1908-2001) war von 1949 bis 1961 Mitglied des Bundestages und von 1961 bis 1970  Senatorin der Jugendbehörde und zugleich bis 1966 der Behörde für Ernährung und Landwirtschaft; sie war bundesweit die erste Frau nach dem 2. Weltkrieg im Rang einer Landesministerin.

Ich freue mich, dass eine engagierte und großartige Frau auf diesem Wege für viele Menschen immer wieder in Erinnerung gerufen wird und nicht in Vergessenheit gerät.