Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Meiendorf eröffnet

Am 12. Mai wurde das neue Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Rahlstedt-Meiendorf eröffnet. Damit wird das Aufnahmeverfahren in Hamburg insgesamt neu organisiert: Zukünftig soll die Registrierung der Flüchtlinge nur noch in dem neuen Zentrum erfolgen. Von dort aus wird zeitnah entschieden, ob die Flüchtlinge in Hamburg bleiben können, in andere Bundesländer verteilt werden oder zurück in ihr Herkunftsland müssen. Auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wird mit einer Außenstelle vertreten sein.

Weitere Informationen zum Ankunftszentrum finden Sie hier.

 

Bild: Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge/FHH