Erneuerung des Nahversorgungszentrums: So geht es weiter am Spitzbergenweg

Am 17. Mai 2019 hat das Bezirksamt Wandsbek die Baugenehmigung für den Neubau des Nahversorgungszentrums am Spitzbergenweg erteilt. Derzeit werden durch den Bauherrn verschiedene Gewerke ausgeschrieben und vergeben. Voraussichtlich nach der Sommerpause sollen die Bauarbeiten beginnen und ungefähr zwei Jahre dauern. Dies teilte das Bezirksamt Wandsbek aktuell mit.

Mit den meisten Gewerbemieterinnen und -mietern wurden bereits Verträge für Flächen im Neubau geschlossen, sodass die gewohnten Dienstleistungen und Einzelhandelsangebote auch nach der Erneuerung des Nahversorgungszentrums zur Verfügung stehen werden.

Während der Bauphase wird die Nordland-Apotheke in Räumlichkeiten am Grönländer Damm 1 zu finden sein. Nach Fertigstellung des neuen Nahversorgungszentrums wird die Nordland-Apotheke dann am Spitzbergenweg in neuen Räumen wieder eröffnen.

Kunden des bereits geschlossenen EDEKA Marktes können während der Bauphase auf die nächstgelegenen Nahversorgungsmärkte an der Meiendorfer Straße ausweichen. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird der EDEKA Markt dann im Neubau wieder neu eröffnen.

Im neuen Nahversorgungszentrum werden neben den Stellplätzen für die Wohnungen, die in einer privaten Tiefgarage realisiert werden, ca. 130 Stellplätze für die Kundinnen und Kunden des Nahversorgungszentrums kostenfrei zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden in der vom Wildschwanbrook abgehenden Stichstraße zusätzliche öffentliche Parkstände geschaffen.

Die Baugenehmigung finden Sie hier.

Quelle: Bezirksamt Wandsbek