Ein neues Zentrum für Großlohe

Das in die Jahre gekommene Nahversorgungszentrum Großlohe wird komplette neu gestaltet und auch der öffentliche Raum soll an die Bedürfnisse der Menschen im Stadtteil angepasst werden. In den Obergeschossen des neuen Nahversorgungszentrums sollen etwa 196 Wohneinheiten geschaffen werden – ein Drittel davon geförderter Wohnungsbau. Auf dem Gelände soll zudem eine Kindertagesstätte entstehen.

Am gestrigen Montag fand die gut besuchte Öffentliche Plandiskussion zum Bebauungsplan-Entwurf des Nahversorgungszentrums (Rahlstedt 136) statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich hier über den aktuellen Stand der Planung informieren und eigene Ideen und Anregungen vorbringen und Fragen stellen.

Im weiteren Verlauf des Verfahrens wird die Öffentliche Plandiskussion jetzt zunächst ausgewertet. Wenn der Planungsausschuss der Fortführung des Verafahrens zustimmt, wird das Bebeauungskonzept dann überarbeitet und der Bebauungsplan konkretisiert. Nach Abstimmung mit der Behörde und sonstigen Trägern öffentlicher Belange kommt es anschließend zur 2. Stufe der Öffentlichkeitsbeteiligung: Der Öffentlichen Auslegung der Planungsunterlagen.

Die aktuellen Entwürfe für das neue Nahversorgungszentrum finden Sie hier: