Mönckebergstraße: Einkaufsstraße testweise ohne Busverkehr

Die Hamburger Innenstadt sollfit gemacht werden fürdie Zukunft: Mit attraktivem Einzelhandel, Gastronomie, Kultur, Wohnen undöffentlichen Räumen, diefür alle nutzbar sind und zum Verweilen einladen. So sieht es der rot-grüneKoalitionsvertragvor.

Nachdem kürzlich die Entscheidung gefallen ist, den Jungfernstieg vom privaten Autoverkehr zu befreien, haben wir gemeinsam mit den Grünen jetzt den Startschuss zu einem zweiten Leitprojekt gegeben und einen entsprechenden Antrag in die Bürgerschaft eingebracht. Während der Sanierungsarbeiten an der U3 in der Mönckebergstraße soll von Frühjahr bis Herbst 2021 geprüft werden, ob Hamburgs beliebte Einkaufsstraße durch eine Verlagerung des Busverkehrsnoch attraktiver gestaltet werden kann. Die Busse werden in dieser Zeit vor allem über die Steinstraße umgelenkt.

Im Anschluss an diese Testphase soll das Für und Wider einer Verkehrsverlagerung sorgfältig abgewogen und die beste Lösung für den Busverkehr, die Besucher_innen sowie die Gewerbetreibenden in der Innenstadt vorangetrieben werden.

Mehr Informationen zur busfreien Mönckebergstraße finden Sie hier.