BonusTicket für Auszubildende – seit 1. August 2020 Für einen Euro pro Tag im HVV unterwegs

Seit Beginn des Ausbildungsjahres am 1. August 2020 gibt es für Auszubildende in Hamburg ein besonders günstiges neues HVV-Abo: Das BonusTicket kostet nur 30 Euro monatlich und gilt im gesamten HVV-Gebiet. Und das Angebot kommt an: Bereits 15.000 Azubis nutzen das BonusTicket.

Möglich wird dieses attraktive Angebot durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Hamburg und der Ausbildungsbetriebe: Jeweils 20 Euro werden monatlich als Zuschuss gezahlt. Für Auszubildende in vollzeitschulischen Angeboten wie zum Beispiel in Gesundheitsberufen oder in sozialpädagogischen Berufen übernimmt die Stadt Hamburg zusätzlich den Arbeitgeberanteil.

Das günstige BonusTicket fügt sich ein in eine Reihe von Maßnahmen mit dem Ziel, die Attraktivität des ÖPNV im Zuge der Mobilitätswende weiter deutlich zu steigern. Viele Fahrkarten werden im kommenden Jahr günstiger, das Leistungsangebot wird massiv ausgebaut.

Zudem wollen Hamburgs Unternehmen und der Senat die Berufsausbildung attraktiver machen und sie auch in Bezug auf die finanziellen Vergünstigungen dem Studium gleichstellen. Auch Teilnehmende von Freiwilligendiensten oder Anwärter in der Beamtenausbildung profitieren. Insgesamt kann das BonusTicket für Azubis für etwa 50.000 Auszubildende angeboten werden. Der Senat stellt dafür bis zu 12 Millionen Euro jährlich zur Verfügung.

Das neue Angebot gilt für alle Auszubildenden mit Ausbildungsstandort in Hamburg. Das jeweilige Ausbildungsunternehmen entscheidet, ob es das BonusTicket für Azubis unterstützt. Bereits 15.000 Auszubildende haben das günstige HVV-Abo in der Tasche.

Bislang zahlten Auszubildende für ein gleichwertiges Ticket je nach Tarifbereich bis zu 165 Euro im Monat.

Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende: „Für einen Euro am Tag quer durch die Stadt mit dem HVV: Die große Nachfrage nach dem Bonusticket für Azubis macht deutlich, dass dies ein sehr attraktives Angebot für die Hamburger Auszubildenden ist. Und es stellt sie mit Hamburgs Studierenden gleich – dies ist für mich eine Frage der Gerechtigkeit. Deshalb ist es auch gut, dass wir dies ab dem kommenden Schuljahr auch Hamburgs Schülerinnen und Schülern anbieten. Das Azubiticket ist zugleich ein wichtiger Beitrag für die Mobilitätswende. Denn wir wollen natürlich gerade auch jungen Menschen ein attraktives Angebot für umweltfreundliche Verkehrsmittel machen. Auch deshalb ist das Angebot nicht nur sozial wichtig, sondern euch eine richtig gute Investition in die Zukunft unserer Stadt, weil sie dadurch für Auszubildende attraktiver wird.“

Ties Rabe, Senator für Schule und Berufsbildung: „Das BonusTicket für Azubis ist ein hervorragendes Angebot für alle Auszubildenden in Hamburg! Sie bezahlen seit August für den gesamten HVV-Bereich nur 30 Euro monatlich, vergleichbar mit dem Semesterticket für Studierende. Das ist zukunftsweisend in mehrfacher Hinsicht: Es ist ein starkes Signal für die berufliche Ausbildung, für den Ausbildungsstandort Hamburg und für mehr Nachhaltigkeit! Es freut mich, dass viele Ausbildungsbetriebe mitmachen und genau wie die Stadt ihren Auszubildenden den monatlichen Zuschuss von 20 Euro für das BonusTicket für Azubis gewähren. Gemeinsam übernehmen Wirtschaft und Stadt damit Verantwortung für unsere Auszubildenden.“

Martina Warning, Vizepräses der Handelskammer: „Wir freuen uns sehr, dass die Handelskammer-Idee eines Azubi-Tickets so gut angenommen wird und inzwischen schon 15.000 Auszubildende das BonusTicket für Azubis in Hamburg nutzen. Vielen Dank an all die Ausbildungsbetriebe, die ihren Auszubildenden dieses tolle Angebot machen und genau wie die Stadt einen monatlichen Zuschuss von 20 Euro für das BonusTicket für Azubis gewähren. Besonders vor dem Hintergrund, dass viele Betriebe stark von der Corona-Pandemie betroffen sind, ist dies ein wichtiges Signal für die Gleichwertigkeit von dualer Ausbildung und Studium und zeigt die gemeinsame Verantwortung für die Auszubildenden und einen attraktiven Wirtschaftsstandort Hamburg.“

Hjalmar Stemmann, Präsident der Handwerkskammer Hamburg: „Die Handwerkskammer hat die Einführung des BonusTickets für Azubis von Anfang an tatkräftig unterstützt. Es ist ein Erfolgsmodell, das bei Auszubildenden und Betrieben im Handwerk zunehmend Schule macht. In einer aktuellen Umfrage unter Azubis im 2. Lehrjahr berichteten uns rund 80 Prozent der Befragten, dass sie den HVV nutzen; fast die Hälfte von ihnen hat bereits das neue BonusTicket in der Tasche. Das ist schon gut, aber da geht noch mehr. Ich appelliere an alle Ausbildungsbetriebe, sich zu beteiligen – für weniger motorisierten Individualverkehr auf Hamburgs Straßen und mehr Geld im Portemonnaie ihrer Auszubildenden.“

Dietrich Hartmann, Geschäftsführer des HVV: „Wir freuen uns, dass innerhalb dieser kurzen Zeit bereits 15.000 Azubis das BonusTicket nutzen. Das zeigt: Ein leistungsfähiger, moderner öffentlicher Nahverkehr zu angemessenen Preisen überzeugt und ebnet den Weg zum Hamburg-Takt.“

Nähere Informationen zum BonusTicket sind hier abrufbar.

Quelle: Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
Bild: