Seniorengerechtes Wohnen im Bezirk Wandsbek

SPD und Grüne setzen sich auf Bezirksebene dafür ein, dass Wandsbek für Seniorinnen und Senioren weiterhin ein attraktiver Wohnort bleibt. Dafür soll zunächst der aktuelle Stand untersucht werden: Wie steht es um den Bedarf an seniorengerechtem Wohnen? Welche Entwicklungstendenzen gibt es? Und wie steht es um den Fortschritt beim Bau von barrierefreien Wohnungen? Diese und weitere Fragen soll die Verwaltung prüfen und ihre Ergebnisse jährlich vorstellen. Einen entsprechenden Antrag hat die Regierungskoalition aktuell in die Bezirksversammlung eingebracht.

Auch uns in Rahlstedt beschäftigt dieses Thema seit einiger Zeit, denn im Nordlandweg beziehungsweise in der Zellerstraße sollen neue seniorengerechte Wohnungen entstehen. Dazu wird die Seniorenwohnanlage Nordlandweg abgerissen und komplett neu gebaut werden. Hierdurch wird sich die Anzahl der Servicewohnungen verringern. Grund ist, dass die derzeitigen Wohnungen des SAGA-Gebäudes oft nicht den geltenden rechtlichen Anforderungen an die Barrierefreiheit und den Zuschnitt für Seniorenwohnanlagen entsprechen. Die Betreiber planen, dass alle bisherigen Bewohner_innen, die dies zukünftig gerne möchten, eine neue Servicewohnung am Standort erhalten werden. Aktuell können Sie sich hier für den Bebauungsplan 138 (Neubau von Senioren- und Familienwohnungen südlich Nordlandweg und Zellerstraße) informieren und einbringen.

Im vergangenen Herbst habe ich in einer Schriftlichen Kleinen Anfrage an den Senat nachgefragt, welche baulichen Maßnahmen die Stadt für Seniorinenn und Senioren bei uns in Rahlststedt ergreift. Den Bericht dazu finden Sie hier.
Bild: Canva