Schulversuch alles>>könner bis 2020 verlängern!

Der Schulversuch „alles>>könner“ soll auf Initiative von Rot-Grün bis zum Jahr 2020 verlängert werden.

Das ursprünglich auf fünf Jahre angesetzte Projekt weist große Erfolge bei der individuellen Kompetenzförderung bis zur Klasse 10 auf: Die 48 teilnehmenden Schulen überholten die Kontrollschulen in allen getesteten Fachbereichen. Damit leistet der Versuch einen erfolgreichen Beitrag zur Weiterentwicklung von Schule.

Dazu Barbara Duden, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: „Was sich bewährt hat, sollte man auch fortsetzen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler am ‚alles>>könner‘-Projekt gute Lernerfolge erzielt haben. Von solchen Modellversuchen können und sollen aber nicht nur die direkt Beteiligten profitieren. Deshalb ist es wichtig, dass die Ergebnisse des ‚alles>>könner‘-Projekts regelmäßig veröffentlicht werden. Die vielfältigen Erfahrungen können damit auch positive Effekte für alle Schulen haben.“

Hintergrund:

Ziel des Projektes ist es, die Schülerinnen und Schüler deutlich individueller als gewöhnlich zu fördern. Jedes Kind wird dabei unterstützt, seinen eigenen Lernweg zu erkennen und zu gehen. Für unterschiedliche Lernniveaus angepasste Unterrichtsmethoden und -materialien lösen dabei den klassischen Frontalunterricht ab. Zudem soll das Wissen einen starken Anwendungsbezug haben. 48 Schulen aller Schulformen haben dazu gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Behörde, Lehrerbildung und Wissenschaft systematisch kompetenzorientierten Unterricht und entsprechende Rückmeldeformate entwickelt. Der Schulversuch erstreckt sich über die Fächer bzw. Fächergruppen Deutsch, Fremdsprachen, Gesellschaftswissenschaften/Religion, Kunst/Musik, Mathematik, Naturwissenschaften, Sachunterricht sowie die überfachlichen Kompetenzen.

Der Schulversuch war ursprünglich auf fünf Jahre angelegt (Schuljahr 2008/2009 – Schuljahr 2012/2013), wurde aber bereits einmal verlängert. Seit dem Schuljahr 2013/2014 ist der Auftrag dahingehend ergänzt worden, nun fachspezifische Standards für lernförderliche Rückmeldungen in den oben genannten Fachbereichen für die Jahrgänge 2-7 zu entwickeln und zu erproben.

Die Ergebnisse und Materialien wurden und werden allen Schulen – auch den nicht teilnehmenden – zur Verfügung gestellt. Weiterführende Informationen zum Schulversuch finden Sie unter: Weiterführende Informationen. Den Abschlussbericht der ersten Phase finden Sie unter: Abschlussbericht. Den Antrag der Regierungskoallition finden Sie hier: Antrag.