Tag der Stimmen – 100 Jahre Wahlrecht für alle

Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Wahlrechts für alle, laden die Hamburgische Bürgerschaft und das Hamburger Rathaus zu einem „Tag der Stimmen – 100 Jahre Wahlrecht für alle“ am Samstag, den 23. März 2019, ins Hamburger Rathaus ein.

Den Gästen bietet sich ein buntes Programm – es gibt Lesungen, Poetry Slam, gemeinsames Malen, Musik und vieles mehr für Jung und Alt. Mit dabei sind unter anderem Hamburg singt, Pohlmann, David Friedrich, Mona Harry und ArtNigth. Das ausführliche Programm sowie den Flyer finden Sie unten.

Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft sind ebenfalls vor Ort. Die Rahlstedter Bürgerschaftsabgeordnete Astrid Hennies wird um 17 Uhr bei der Lesung „Der lange Weg der Gleichstellung der Frauen – Texte und Reden der ersten Stunde(n)“ mit dabei sein.

Der Eintritt ist frei (kostenlose Anmeldung für bestimmte Programmpunkte unter https://hamburgwaehlt.de/tagderstimmen/)

Tag der Stimmen – 100 Jahre Wahlrecht für alle. Das ist ein Tag der Demokratie. Ein Tag des Miteinanders. Ein Tag der Kunst. Am 23. März 2019 erinnern wir an die ersten demokratischen Bürgerschaftswahlen 1919, das Wahlrecht für Frauen, den Aufbruch in die Demokratie. Das wollen wir im Hamburger Rathaus feiern. Einen ganzen Tag lang. Mit allen.

Stimmen sind etwas Großartiges. Die eigene Stimme und die aller anderen. Lassen Sie uns daraus an diesem besonderen Samstag etwas Gutes komponieren – etwas, das alle zusammenbringt und zusammenhält. Denn wir haben die Wahl. Seit 100 Jahren schon.

Wir wollen darüber singen und reden. Mit Männer- und Frauenstimmen – über verschiedene Ansichten, über Visionen von Freiheit und Gerechtigkeit. Und natürlich dürfen auch die ganz Kleinen mitmachen und schon eine Meinung haben. Oder einfach mit allen Farben malen oder musizieren.

Weil Musik über alle Grenzen hinweg Menschen verbindet. Weil Worte und Bilder unsere Gedanken beflügeln. Weil Freiheit Kunst ist. Und Kunst Freiheit.

Alle sind willkommen, die Freude am gemeinsamen Singen, Malen, Poetry-Slammen, am Fragen und am Mitmischen haben – in jeder Hinsicht. Drehen wir lauter“, so die Veranstalter.



Quelle: www.tagderstimmen.de