Astrid Hennies lädt zum Besuch des Olympiastützpunktes ein

Astrid Hennies lädt Bürgerinnen und Bürger aus ihrem Wahlkreis herzlich zu einer Führung durch den Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein in Wandsbek ein

am Donnerstag, den 15. November 2018,
von 14 bis 16.30 Uhr.

Mitten in Wandsbek auf dem Gelände des Sportparks Dulsberg liegt das Herz des regionalen Spitzensports im Norden. Seit 30 Jahren trainieren hier am Hauptsitz des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein täglich mehr als 300 Hochleistungssportler aus 25 verschiedenen Sportarten für Olympia, Welt- und Europameisterschaften. Der Olympiastützpunkt bietet den Athleten, ihren Trainern sowie den Verbänden eine umfassende und professionelle Betreuung und Beratung.

Astrid Hennies: „Der Weg zu Medaillen bei olympischen Spielen sowie nationalen und internationalen Wettkämpfen hat für viele Sportlerinnen und Sportler hier am Olympiastützpunkt in Wandsbek begonnen. Insbesondere die Nähe zwischen Trainingsanlagen und der Eliteschule des Sports zeichnen den Standort aus und machen ihn für Nachwuchs- und Spitzensportler attraktiv. Neben den Hallen und Feldern für Schwimmen, Badminton, Basketball, Volleyball und Beachvolleyball wird im kommenden Jahr auch eine eigene Halle für Handballer und Judoka am Standort fertig gestellt werden. Hierfür investiert die Stadt Hamburg 7,9 Millionen Euro. Darüber hinaus sichert sie den laufenden Betrieb mit bis zu 3,1 Millionen Euro für die nächsten 25 Jahre.

Wie die Sportlerinnen und Sportler am Olympiastützpunkt trainieren, lernen und zum Teil – im angeschlossenen Internat – leben, darüber möchte ich mich gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis informieren. Ich freue mich sehr, dass die Leiterin und ehemalige Leistungsschwimmerin Frau Unkelbach uns an dem Tag empfangen und über die Arbeit am Stützpunkt berichten wird.“

Im Anschluss an die Führung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre mit Astrid Hennies ins Gespräch zu kommen.

Die Teilnahme ist kostenlos – die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung bitte im Bürgerbüro von Frau Hennies, telefonisch unter 689 445 20 oder per Mail an buergerbuero@astrid-hennies.de.