Flughafenbesichtigung – Helmut-Schmidt-Airport

Gemeinsam mit einer Gruppe von 30 Rahlstedter/innen durften wir, unter fachkundiger Führung von Herrn Schmidt, neugierige Fragen stellen und wir haben viel erklärt bekommen. Wer weiß schon, dass der CO 2 – Verbrauch des Flughafens um mehr als die Hälfte in den letzten 10 Jahren gesunken ist, dass der Flughafen bis zu acht Bienenvölker aufstellt, um so mehr über mögliche Schadstoffe in Luft, Boden und in der Pflanzenwelt zu erfahren?

Aus der Presse lesen wir mehr zu den Themen Fluglärm, Streiks und Ausbaupläne und auch hierzu wissen wir nun mehr aus erster Hand. Beispielsweise sei hier genannt, der 21-Punkte-Plan zur Lärmreduzierung, den wir als rot-grüne Regierungsfraktion auf den Weg gebracht haben, greift.

Auf weitere Neuerungen sind wir gespannt. Der Helmut-Schmidt-Airport ist der größte Flughafen Norddeutschlands. Knapp 160.000 Flugzeuge sind hier 2018 gestartet und gelandet. Rund 17,2 Millionen Passagiere haben den Flughafen in 2018 genutzt – 2019 sollen es schätzungsweise 18 Millionen werden. In den vergangenen 10 Jahren wählten damit rund 41 Prozent mehr Passagiere den Flughafen Hamburg für Ihre Urlaubs- oder Geschäftsreise.

Dennoch ist die Anzahl der Flugbewegungen in 2018 mit 156.574 leicht zurückgegangen, Gründe sind dafür die steigende Auslastung der Passagierflugzeuge sowie die Entwicklung und der Einsatz von größeren, moderneren Flugzeugtypen.

Ein Aus- und Umbau des Flughafens ist aufgrund der wachsenden Auslastung erforderlich. Die Zahl der Flugsteige („Finger“) soll auf 56 ausgeweitet werden.

Die Anbindung der S-Bahn an den Flughafen ist einfach super, das Angebot hat die gesamte Gruppe genutzt. Es kam keiner mit dem Auto und bald gibt es sogar ein Fahrradleihsystem auf dem Flughafengelände. Also dann….radelnd zum Abheben.

Wir Rahlstedter 🙂

 

Der Streik war vorbei, es fielen keine Flüge mehr aus.

 

Mit dem Bus über das Rollfeld und ab und zu ein Blick durch die offene Bustür.